2022

In der ersten Jahreshälfte 2022 haben wir für 21 Projekte über 11 000 € ausgegeben:

Theaterbesuch der Sprachlernklasse einer Berufsschule (125 €)

– Training von IGS-Schülerinnen in der Bal-A-Vis-X- Methode als Vorbereitung für Übungen in einem Altenheim (800 €)

– Ergänzendes Material für das für das 2021 geförderte Sportprojekt einer Grundschule (150 €)

– Zuschuss zur Klassenfahrt zweier Schü­lerInnen der Berufs­einstiegsklasse einer BBS (236 €)

– Weitere 8 BOOKii-Hörstifte für neu zugewanderte Kinder einer Grundschule (320 €)

– Zuschuss zur Klassenfahrt dreier Schülerinnen einer Förderschule (600 €) – Zuschuss zum Schulplaner für arme Schülerinnen einer Oberschule (500 €)

– Zuschuss zur Klas­senfahrt der Schülerin einer Förderschule (270 €) – Zuschuss zum Essensgeld für geflohene ukrainische Schüler*innen einer Gesamtschule (480 €)

– Zuschuss zum Tanzprojekt „Respekt“ einer Oberschule (500 €) – Teilkostenübernahme für Drogen-Workshops einer Gesamtschule (500 €)

– Zuschuss zur Theateraufführung von „Ensemble Radiks“ zum Thema Cybermobbing an einer BBS (500 €)

– Materialien zur Suchtprävention für eine Oberschule (204 €)

– Zuschuss zur Exkursion im Bio-Unterricht in den „Park der Gärten“ einer Förderschule (300 €)

– Zuschuss zum Anti-Aggressionstraining einer Oberschule (1 000 €)

– Fahrt­kosten der Projektgruppe „Brandspuren“ einer IGS nach Berlin (300 €)

– Finanzielle Unterstützung der Abschlussfeier einer Förderschule (500 €)

– Graffitti-Projekt einer Förderschule (300 €)

– Zuschuss zur Kanu-Tour als Start der Berufseinstiegsklasse einer Berufsschule (1 000 €)

– Theater-Projekt einer Förderschule (300 €).


Außerdem haben wir Laptops bzw. iPads (teilweise gebraucht) für 10 Schülerinnen und Schüler aus Ober­schulen und Berufsschulen beschafft (1 871 €).